Am 12. Dezember 2011 stellte die EU-Kommissarin Neelie Kroes, gemeinsam mit dem 40-Jährigen Guttenberg, seine neue Position als Internet-Berater in Brüssel vor. Dies war sein erster, öffentlicher Auftritt nach dem Rücktritt vor neun Monaten.

Guttenberg agiert nun für das amerikanische Institut Center for Strategic and International Studies (CSIS). Seine Aufgaben sind Registrierungen, Verbände und Blogger zu kontaktieren und sie zum Thema Internetfreiheit zu beraten. Sein Ziel ist es, auch Cyberaktivisten und Blogger in repressiven Staaten zu unterstützen.

Der ehemalige CSU-Politiker weist darauf hin, dass dies kein politisches Comeback sei. Für seinen neuen Job erhält er weder eine Bezahlung, noch ein eigenes Büro mit Mitarbeiter. Darüber hinaus sind seine Aufgaben zeitlich nicht befristet.

 

Lina Piechottka / Lucivina Mennewisch

 

 

 




Eine Antwort schreiben

*