Unter  diesem Titel geht Martin Beyer in der  aktuellen Computerwoche  dem gegenwärtigen Stand bei der Implementierung von Social Media aka Web 2.0 in einigen deutschen Unternehmen nach. Eine kritische Analyse – auf der Grundlage der Ergebnisse eines Social-CRM- Roundtable der Computerwoche.

„Social CRM ist für die meisten Unternehmen bis dato noch Neuland. Oft experimentieren einzelnen Abteilungen wie das Marketing oder der Service mit FacebookTwitter und Co. Auch ist den Verantwortlichen klar, dass sie sich mit dem Thema beschäftigen müssen. Doch von einer geplanten Strategie, wie sich das gesamte Unternehmen im Social Web positionieren soll, kann in den meisten Fällen keine Rede sein.“ schreibt Beyer.

In diesem Zusammenhang  öffnet die CW einen „Wettbewerb um die 3 besten Social CRM Projekte, Einsendeschluss ist der 30.6.11. Die eingesandten Projekte werden von von einer dreiköpfigen wissenschaftlichen Jury  bewertet. Prof. Manfred Leisenberg ist Mitglied dieser Jury.  Die besten Lösungen werden mit wertvollen Preisen ausgezeichnet.

Hier können Sie Sich bewerben: http://www.computerwoche.de/software/crm/2368131/

 

 

 

 

 

 

Eine Antwort schreiben

*